20 | 03 | 2019

Neuigkeiten

Letzte Woche hatten die Schüler der 7a und 7b ein Praktikum im Bildungszentrum der Handwerkskammer. Montag habe ich bei der "Sanitär/Heizung und Klima" gelernt, wie ich einen Wasseranschluss anbringe. Dienstag haben wir dann im Berufsfeld "KFZ" gelernt Reifen zu wechseln. Es war sogar sehr amüsant, weil wir einen Wettkampf daraus gemacht haben. Leider war meine Truppe nicht so gut darin. Am nächsten Tag waren wir im Bereich "Lebensmittel" unterwegs. Das fand ich nicht so toll (...), aber wir hatten trotzdem viel Spaß, weil wir ein paar Chaoten mit in der Gruppe hatten. Am Donnerstag waren wir bei "Gesundheit und Soziales", wo wir mit körperlichen Einschränkungen eine Seilbahn bauen mussten. Danach haben wir mit 10 Prozent Sehfähigkeit verschiedene Stationen bearbeitet. Am Freitag haben wir beim Gold- und Silberschmied aus verschiedenen Metallen Schlüsselanhänger gemacht. Ich zum Beispiel habe einen für meine Mutter gemacht wegen dem Internationalen Tag der Frau. Leider ist das Ganze schon zu Ende. Aber es hat das gebracht, was es sollte und zwar, dass es mir bei der späteren Berufswahl hilft.

Marc Straßburg 7a

Wir waren beim Praktikum in der Handwerkskammer Erfurt. Montag, 04.03., hatten wir "KFZ". In meiner Gruppe waren Aya, Kevin, Ben, Walid, Ionut, Sanar, Sunita, Phoung Li und ich, die Mia. Wir haben im Großen und Ganzen nur Reifen gewechselt und den Motor ausgebaut. Wir haben uns die Lichter angeguckt. Am Dienstag, den 05.03., waren wir bei "Lebensmittel" in der Backstube (...). Wir haben mit einem Tortenteig gearbeitet, am Ende haben wir Eispralinen bekommen. Am Mittwoch, den 06.03., hatten wir "Gesundheit und Pflege". Dort haben wir mit Handycap gearbeitet. Wir mussten eine Seilbahn bauen und mit 10 Prozent Sehstärke verschiedene Parcours bewältigen. Am Donnerstag, den 07.03., hatten wir mit der lieben Frau Rasch, "Kunst-/Silber-/Goldschmied". Wir haben Schlüsselanhänger gemacht. Und am Freitag, 08.03., hatten wir "Sanitär" mit Herrn Arning. Wir durften ein Abflussrohr bauen. Warum? Das soll alles helfen, uns zu zeigen, was wir gut können, um später zu wissen, was wir werden.

Mia Hoffmann 7a

 

Schülerarbeiten werden präsentiert

Für das leibliche Wohl ist gesorgt

 

 Am 28. Februar war es wieder soweit, unsere Schule stellte sich den Schülern, Eltern und der Öffentlichkeit vor. Seit Wochen steckten die Klassen und Lehrer in den Vorbereitungen. Programme wurden eingeübt, Plakate gemalt, Konzepte überarbeitet, gebacken, gekocht und ausgestaltet.

Am Ende war es eine gelungene Veranstaltung, von der jeder viele interessante Eindrücke mitnehmen konnte. Es zeigte sich wieder: "Schule ist nicht nur Unterricht!".

Das bewies nicht nur der Zuspruch der ehemaligen Schüler, die immer wieder gern zur Regelschule 1 zurückkehren und berichten, wie es ihnen nach der Thomas-Mann-Schule ergangen ist.

Wir danken allen Schülern, Eltern, Firmen und Kollegen, die mit dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung so erfolgreich verlaufen ist.

Danke auch den Schülern der Klasse 9c, die als Fotoreporter einige schöne Momente mit ihren Handys eingefangen haben.

Frau Schertel

Geschicklichkeit ist gefragt

 

Die ganze Klasse singt

 

Änderungen vorbehalten!

Liebe Schüler, Eltern, Interessierte und "Ehemalige". Wir würden uns sehr freuen, wenn sie zum Tag der offenen Tür mal vorbeischauen!

 

 

Etwas verspätet, aber nicht zu spät kommt hier der Beitrag zum Vorlesewettbewerb im November 2018.

Klickt auf das Buch und ihr könnt ihn lesen.

Frau Pärschke

In der WK III belegte unsere Mannschaft bei den Hallenmeisterschaften im Fußball den 7. Platz.

Herr Teske

03.02.2019