23 | 09 | 2017

Neuigkeiten

Es hat sich schon herumgesprochen: Frau Morchner geht in den Ruhestand. Die Regelschule 1 ohne Frau Morchner kann man sich gar nicht vorstellen, denn seit dem ersten Tag arbeitete sie hier als stellvertretende Schulleiterin und manchmal hatte man den Eindruck, sie ist mit der Schule verheiratet.

Nun scheidet sie in den wohlverdienten Ruhestand. Aus diesem Anlass versammelten sich am gestrigen Nachmittag viele Kollegen und Mitstreiter der vergangenen Jahre, um ihr zu danken und ihre Leistungen zu würdigen.

Ein ganz besonderer Beitrag wurde von zwei Schülern der 9. Klasse beigesteuert. Sie führten einen ihr gewidmeten RAP auf. Diese Geste berührte alle Zuhörer zutiefst.

Der Referent für Regelschulen, Herr Sachse, drückte die Anerkennung des Schulamtes für ihre geleistete Arbeit aus und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.

Auch Frau Raufeisen fand anerkennende Worte und erinnerte an viele schöne Episoden der vergangenen gemeinsamen Schuljahre.

Dem schlossen sich noch viele weitere Gratulanten an.

Danke, liebe Frau Morchner, für alles, was Sie hier geleistet haben! Wir werden Sie sehr vermissen!

M.Schertel

 

Das Schuljahr ist fast vorüber, morgen gibt es Zeugnisse!

Morgen ist auch der letzte Schultag für Frau Morchner, unsere stellvertretende Schulleiterin.

Sie hat in unserer Schule Großes geleistet, war für jeden Ansprechpartner, war geduldig, freundlich und bemüht um jeden. Unermüdlich hat sie am Stundenplan gebastelt, Vertretungspläne geschrieben und wieder geändert. Sie hat sich um die Schulbücher gekümmert und viele Dinge erledigt, von denen wir nichts wissen.

Oft ist sie eine der ersten am Morgen im Schulhaus und eine der letzten, die das Schulhaus verlassen.

Liebe Frau Morchner, wir können uns die Regelschule 1 ohne Sie gar nicht vorstellen!

Wir danken Ihnen für Ihre Freundlichkeit und Verständnis, für Ihren Rat und Ihre Tat.

Wir wünschen Ihnen für Ihren Ruhestand Gesundheit und noch viele schöne Jahre.

Behalten Sie uns in guter Erinnerung!

 

Trotz der unheimlichen Hitze fanden sich Schüler und Lehrer heute zum traditionellen Subbotnik vor den großen Ferien ein. Mit Eimern, Lappen und Putzmitteln gerüstet rückten alle mit viel Eifer dem Schmutz des vergangenen Jahres zu Leibe. Platz für Neues wurde geschaffen. Auch wenn es erstmal Zeugnisse gibt und dann in die Ferien geht, so freuen wir uns auf einen "sauberen" Beginn im neuen Schuljahr. Großen Dank an alle Helfer!!!smile

 

         

Zu ihrem wöchentlichen "Draußen-Tag" besuchten die Schüler unserer 8c vergangenen Mittwoch die Erfurter Kunst- und Designschule "Imago". Im Rahmen eines Projektes gestaltet die Malschule zurzeit die eintönigen, grauen Bänke in der Magdeburger Allee neu. Im Bauhausstil sollen die Quader mit einfachen Formen und Farben belebt werden. Nach einigen Trockenübungen auf Papier in der Kunstschule fuhren wir mit Niklas, Justin und Cedrik direkt in die Magdeburger Allee, wo die Jungen gemeinsam eine Bank nach ihren Vorstellungen gestalteten und sich somit, zumindest für einige Zeit, "verewigten"!

Frau Riede

          

 

Die Schüler der drei Abschlussklassen 9c, 10a und 10b erhielten gestern in der Aula des Königin- Luise- Gymnasiums ihre Zeugnisse. Zuvor erinnerte Frau Raufeisen in ihrer Rede an viele Ereignisse und Höhepunkte der vergangenen Schuljahre und ermutigte die Absolventen zu mehr Engagement und Leistungsbereitschaft. Die erfolgreichsten Schüler wurden mit kleinen Prämien ausgezeichnet. Frau Hoffman, Klassenelternsprecherin der Klasse 10b, dankte den Lehrern, der Schulleitung und allen Mitarbeitern der Schule für die gute Betreuung aller Schüler im Namen aller Eltern und Schüler. Und auch die Schüler wollten sich nach den letzten antrengenden Wochen bei ihren Lehrern und der Schulleitung bedanken.

Bald beginnt für die meisten von ihnen ein neuer Lebensabschnitt. Wir wünschen allen viel Erfolg! Behaltet uns in guter Erinnerung!

Erfurt, 19.06.2016