23 | 09 | 2017

Am 24.05. gab es einen etwas anderen Schultag für die Klasse 7b. Lange schon hatten sich die Schüler in Gruppen darauf

vorbereitet, sich gegenseitig durch Erfurt zu führen und wichtige Sehenswürdigkeiten zu erklären. 

Es gab die Teams Anger, Domplatz, Fischmarkt, Altstadt und Krämerbrücke.

Ganz einfach war es nicht, alle Informationen zu besorgen. Die meisten gaben sich große Mühe  und waren auch etwas

aufgeregt, als sie wie ein Stadtführer vor der Klasse sprechen mussten. Besonderes Lob an die nichtdeutschen Schüler, die

sich vor dieser schwierigen Aufgabe nicht drückten. 

Genug Spaß gab es nebenher ebenfalls und zum Schluss erholten sich alle beim Eisessen.